T e n o r

 

CD-NEUERSCHEINUNG   bei WERGO    September 2012:

Hans-Werner Henze ÕKAMMERMUSIK 1958Õ ÒIn lieblicher BlŠueÒ

 

 

Der in Berlin geborene Tenor Clemens-C. Lšschmann
wurde an der
Hochschule der KŸnste (UdK)
von Professor Johannes Hoefflin ausgebildet
und hat in den Meisterklassen der Professoren
Aribert Reimann und Dietrich Fischer-Dieskau studiert.

Er war Stipendiat der Gotthard-Schierse-Stiftung,
der Komischen Oper Berlin

und der Richard-Wagner-Stipendienstiftung.

Im Opernbereich war er an zahlreichen Produktionen
verschiedener OpernhŠuser und freier Gruppen
u. a. in
Berlin, Hamburg, London, Wien und ZŸrich
beteiligt,
darunter an mehreren UrauffŸhrungen.

Er war festes Ensemblemitglied am Opernhaus Bremen
und hat als Gast u. v. a. an der
Komischen Oper Berlin,
der Oper Frankfurt/M., dem Teatro Carlo Felice, Genua
und dem Gran Teatre del Liceu, Barcelona, gesungen.

Im Oratorien- und Konzertfach ist Clemens-C. Lšschmann
fŸr alle gro§en Partien seines Faches sowohl im barocken und klassischen, als auch im zeitgenšssischen Repertoire
ein international gefragter Solist.

In verschiedenen melodramatischen und illustrativen Soloprogrammen
betŠtigt er sich au§erdem als Rezitator.

Bei WiederauffŸhrungen des I. Concert of Sacred Music
von Duke Ellington
war Clemens Lšschmann erstmalig
auch im Bereich des Jazz zu hšren.

Er wirkte an zahlreichen Rundfunk- CD- und
Fernsehproduktionen mit.

Clemens-C. Lšschmann unterrichtet

Gesang und Stimmbildung in Bremen.
Er hatte langjŠhrig einen Lehrauftrag an der
dortigen Hochschule fŸr KŸnste inne.

 

 

                                                              

 

Homepage | Biographisches | Kalender | Oper | Konzert | Discographie | Galerie | Links 

Kontakt

 

+ + + + + + A K T U E L L E + + T E R M I N E + + F I N D E N + + S I E + + I N + + D E R + + R U B R I K + + ' K A L E N D E R ' ! + + + + + +  

 

© C. Lšschmann, Bremen